Acidose-Lymphmassage nach R. Holzer® (ALM®)

 

Die Acidose–Lymphmassage nach R. Holzer® ist eine Basismassage von 90 Minuten zur Ganzkörperaktivierung. Sie führt zu besserer Durchblutung, Durchwärmung des Gewebes, Mobilisierung der Schlacken und Säuren, Stoffwechselanregung und Ausscheidungsaktivierung. Dadurch wird die verfestigte Lymphe in den oberflächlichen Gewebeschichten gelöst, verflüssigt und schließlich der ganze Körper entschlackt und entgiftet.

Die Acidose–Lymphmassage nach R. Holzer® ist eine ganzheitliche Anwendung. Sie umfasst nicht nur körperliche Vorgänge, sondern den Menschen als Ganzes. Es tritt eine angenehme Entspannung, die sowohl seelische Anspannungen als auch muskuläre Verkrampfungen löst, ein. Außerdem bringt die gezielte Meridian- und Reflexzonenmassage die Energie im Körper wieder in Fluss.

Die Acidose–Lymphmassage nach R. Holzer® ist also gut geeignet, die Selbstheilungskräfte des Menschen wieder zu aktivieren und zu kräftigen. Sie dient auch der qualitativen Messung der Gewebsacidose, da bestimmte Griffe einen Rückschluss auf den Grad der Übersäuerung und Lymphverfestigung zulassen.

Die Acidose–Lymphmassage nach R. Holzer® ist außerdem eine wichtige Stimulation des Gewebes bei Menschen mit Bewegungsarmut. Der Lymphfluss benötigt die Bewegung der Muskulatur als Pumpe. Bewegt sich der Mensch wenig oder ist er durch Krankheit dazu nicht in der Lage (z. B. Lähmungen, Bettlägerigkeit etc.), bringt die Acidose–Lymphmassage nach R. Holzer® eine passive Bewegung und aktiviert den Lymphfluss. Gerade bei diesen Menschen, aber generell auch bei jedem, ist die Acidose–Lymphmassage nach R. Holzer® daher ein wichtiges Instrument zu Prophylaxe.